Tierheim Süderstraße mit 640.000 Euro im Plus

Das Tierheim in der Süderstraße im Stadtteil Hamm hat aktuell 1.199 Tiere beheimatet (Stand: April 2017). Foto: FoTe Press

(mr). 2015 stand der Hamburger Tierschutzverein (HTV) mit etwa 874.000 Euro im Minus. Jetzt kann das Team in der Süderstraße (Hamm) aufatmen, denn in der Jahresbilanz von 2016 verzeichnet der HTV ein Plus von etwa 640.000 Euro. Damit sind die Verluste aus dem Vorjahr  zu einem großen Teil ausgeglichen. Der Tierschutzverein nahm etwa 1,55 Millionen Euro mehr ein – Dank vieler verstorbener Tierfreunde. Denn im Jahr 2016 wurden circa 1,7 Millionen Euro vererbt – damit stellen Nachlässe einen bedeutenden Teil der Gesamteinnahmen von 5,6 Millionen Euro dar. Daneben generiert der Verein Einnahmen aus den Beiträgen seiner etwa 5000 Mitglieder, sowie durch Spenden und Vermittlungsgebühren, sowie Patenschaften für Tierheimtiere. Außerdem bekomme der HTV circa 1,5 Millionen Euro von der Stadt Hamburg – schließlich diene der Tierschutzverein als amtliche Annahmestelle von Fundtieren. Aktuell beherbergt das Tierheim 149 Hunde, 164 Katzen und 886 Kleintiere und sonstige Tiere.